Wer?

Wenn du zwischen 18 und 30 bist, bist du willkommen! Wir suchen jüdische und nichtjüdische Menschen, und ermutigen BIPoC, Rom*nja und Sinti*zze, arme, migrantische, queere, trans und nichtbinäre und behinderte Menschen zur Teilnahme. Wir glauben, dass das Projekt für alle spannend und wichtig ist. Wenn ihr euch für Kunst und Kultur interessiert, euch Frontalunterricht anödet und ihr von eurer Rolle im Gedächtnistheater genug habt, dann sowieso. Leider haben wir insgesamt nur 30 Plätze – also meldet euch schnell an!

Was soll das kosten?

Wir versuchen allen, die Teilnahme zu ermöglichen. Deshalb könnt ihr bei Anmeldung auch angeben, wieviel ihr beitragen könnt, und euch auf Stipendien bewerben. Bei Bedarf können wir dich auch zursätzlich bei den Reisekosten unterstützen. Im Schnitt müsste jede*r Teilnehmende*r 50 Euro beitragen.
Ihr werdet in Einzelzimmern vor Ort zentral in Weimar untergebracht und vollverpflegt, das ist alles schon in der Teilnahmegebühr und im Stipendium mit drin. Bitte gebt im Anmeldeformular an, ob ihr als Geschwister oder Freund*innen anreist und euch vorstellen könnt, in Doppelzimmern zu schlafen, um die Teilnahmegebühren zu senken.

Wann?

2021 findet das Programm für 18- bis 30- Jährige vom 6. bis zum 16. August statt.

2022 planen wir auch ein Programm für junge Leute zwischen 13 und 18 Jahren, mehr dazu gibt es bald hier!

Corona?

Und all das starten wir mitten in einer Pandemie. Gerade auch, weil viele andere Angebote wegbrechen, und weil wir gerade jetzt etwas Neues machen wollen. Klar, dass wir das verantwortungsvoll machen. Wir halten euch up to date. Wir haben letztes Jahr ein ganzes Festival pandemie-sicher gemacht, und haben auch für Generation J Ideen. Ein Online-Programm planen wir zur Zeit nicht.

Wo?

In Weimar steigt mitten im Osten seit über 20 Jahren der Yiddish Summer, eines der größten interkulturellen jiddischen Festivals in Europa. Wissen viele nicht, zumindest nicht in Deutschland. Deshalb wollen wir euch auch den Yiddish Summer vorstellen. Teil unseres Programms ist auch, diese Weltklasse-Konzerte mitzunehmen und in die ganz besondere Atmosphäre einzusteigen. Als Teilnehmende von Generation J sind Veranstaltungen des Yiddish Summer Weimar für euch kostenlos. Mehr über das Festival könnt ihr hier erfahren: https://yiddishsummer.eu/

Zugänglichkeit?

Viele Leute haben Unterstützungsbedarf, den wir vielleicht noch nicht mitgedacht haben. Um sicherzugehen, freuen wir uns, wenn ihr uns mit ins Anmeldeformular schreibt, was ihr braucht, um die Zeit zu genießen – zum Beispiel rollitaugliches Gelände, Zeit für Gebet, Hörunterstützung, kosheres Essen, Unisex-Toiletten. Im Anmelde-Formular gibt es ein Freifeld dafür. Wenn ihr unsicher seid, sucht gerne den direkten Kontakt zu uns.

Welche Sprache?

An Generation J kannst du teilnehmen, auch wenn du nicht alle Sprachen sprichst, die wir benutzen. Jiddisch, englisch, deutsch, russisch und hebräisch werden da auf jeden Fall dabei sein. Wir glauben an die Kraft der Kunst, über Sprachbarrieren hinweg zu kommunizieren. So lernen wir, einander zuzuhören und zueinander zu kommen. Wenn du dir unsicher bist, frag gerne nochmal bei uns nach. Wir sprechen deutsch, englisch, jiddisch, russisch und hebräisch.

Nur Künstler*innen?

Kunst und Musik spielen eine wichtige Rolle in dem Projekt. Weil wir glauben, dass alle Künstler*innen sind. Ohne irgendetwas bestimmtes können zu müssen. Deshalb: meldet euch an, auch – oder gerade – wenn ihr kein Instrument spielt, keine Gedichte schreibt oder Illustrationen macht.

Sorgeberechtigte?

Wenn ihr unter 18 seid, dann brauchen wir die Zustimmung eurer Sorgeberechtigten. Das können ein*e Vormund oder Pfleger*in, deine Eltern oder Pflegeeltern sein. Wahrscheinlich weißt du, wer das in deinem Fall ist. Wenn deine Sorgeberechtigten Fragen zum Programm haben, können sie sich auch gern an uns wenden.

Religiös?

Das Festival ist offen für alle — religiös oder säkular, konservativ oder atheistisch, reformiert oder orthodox. Und nicht nur das: wir wollen auch allen die Teilnahme ermöglichen. So wird es an Shabes kein Programm geben und lediglich optionale Aktivitäten zur Ruhe und Erholung. Manche Rituale werden wir gemeinsam gestalten, und für andere euch dafür Raum geben, was ihr braucht. Wenn ihr dazu Fragen habt, ob zu Kashrut, Gebetszeiten, nichtjüdischen Feiertagen — kontaktiert uns einfach.

Noch Fragen?

Dann kannst du dich ganz einfach direkt per Mail an uns wenden. Oder du checkst mal unser Instagram aus (@yiddishsummerweimar).

2022?

Was ist mit dem Programm für 13- bis 18-Jährige?

Eigentlich hatten wir zwei Programme geplant: eins für 13 bis 18 Jährige und eins für 18 bis 30 Jährige. Leider müssen wir das jüngere Programm für dieses Jahr absagen. Wir wissen, dass die anhaltende Pandemie es schwer macht und viele Unsicherheiten mit sich bringt. Wir wissen auch, dass es nicht an dem Konzept für das junge jiddische Sommercamp liegt - wir haben super viel positives Feedback erhalten. Das ermutigt uns! Wir versuchen das Camp ins nächste Jahr zu verschieben und sind sehr zuversichtlich, dass es klappt. Wenn ihr informiert bleiben wollt, schreibt uns eine Mail an: 

generationj@othermusicacademy.eu. Und erfahrt direkt von unseren Neuigkeiten!